2015

AEG Waschtrockner Testsieger

Die Wasch- und Trocken-Allrounder

Waschtrockner sind vor allem für all diejenigen geeignet, die keinen ausreichenden Platz für eine Waschmaschine und einen Trockner haben, zum Beispiel in kleinen Badezimmern, Küchen oder Kellerräumen. Dennoch möchten sie nicht auf die Vorzüge eines Trockers verzichten – gerade im Herbst und Winter. Das ETM unterzog 5 Waschtrockner der Energieeffizienzklasse A einem großen Praxistest. Im Mittelpunkt standen die jeweiligen Wasch- und Trockungsergebnisse, die allgemeine Handhabung und natürlich der Energie- und Wasserverbrauch.

Der Waschtrockner Testsieger LÖKOHWD

Nicht umsonst wird dieser Waschtrockner der ÖkoKombi Plus-Reihe für seinen „sparsamsten Verbrauch“ von den Testern besonders gelobt. Denn die ÖkoKombi Plus Waschtrockner sind die ersten Wasch-Trocken-Hybriden überhaupt, die mit der Wärmepumpentechnologie arbeiten. Dieses Prinzip kennt man von Wäschetrocknern, bei denen ebenfalls AEG der Vorreiter war. 

Das positive Fazit der Tester spricht für sich: „Sehr gute Waschleistung, Dampfprogramme, Trommelreinigung, niedrige Verbrauchswerte bei Wasser und Energie“.

 

Diese Fakten sprechen für den Testsieger

A -40% dank Wärmepumpentechnik
Die ÖkoKombi Waschtrockner unterschreiten als einzige Waschtrockner überhaupt die marktübliche Energieeffizienzklasse A um ganze 40% und das bei 100% Leistung. So lassen sich innerhalb einer Nutzungsdauer von 10 Jahren knapp 1.800 € im Vergleich zu anderen Geräten sparen!
Mehr dazu finden Sie im Vergleichsrechner

XXL Fassungsvermögen
9 kg Waschen und 6 kg Trocknen. Mit diesen Spitzenwerten in Sachen Beladung lässt sich die Alltagwäsche problemlos bewältigen.

OptiSense Elektronik
Sensoren erfassen beim Waschen und Trocknen den individuellen Bedarf der Wäsche und passen den Programmablauf, den Wasser- und Energieverbrauch automatisch an. So können selbst kleine Waschladungen energieeffizient gewaschen und getrocknet werden.

Schonend zur Wäsche - Woolmark Blue-Zertifikat
„Wellness für Ihre Wäsche“ – auch dank der Wärmepumpentechnik. Denn die sorgt dafür, dass Ihre Wäsche mit niedrigen Temperaturen getrocknet wird. Dank OptiSense wird die Wäsche nie länger als nötig gewaschen und getrocknet. Das schont die Fasern.

Dampfprogramme
Hier gibt es zwei Optionen. Im „Auffrisch“-Programm wird kurzgetragene Kleidung, beispielsweise Hemden oder Blusen, oder ablegegene Wäsche, z.B. Mäntel oder sogar Anzüge, mit Dampf frisch gemacht. „Glätten“ hingegen sorgt nach dem Trocknen dafür, dass die Wäsche besonders bügelleicht aus der Trommel kommt. Bei einigen Gewebearten kann sogar ganz auf das Bügeln verzichtet werden.