Hoffnung ist grün – wir packen das Seidenkleid in die Waschmaschine!

Schon wieder ein Handwäsche-Waschsymbol! Darauf hatte eine befreundete Bloggerin keine Lust mehr – und vertraute kurzerhand ihr Edelteil unserer Waschmaschine an!

Seide oder nicht Seide?

Ein Fall für die Waschmaschine! Es könnte ein Seidenkleid sein – jedenfalls fühlt sich der Stoff so an: fließend, luftig, leicht. Glänzen tut er auch, das Etikett aber verrät die Faser nicht. Dafür der Hinweis: Handwäsche. Wir wissen: Damit kommt der AEG 8000er LAVAMAT bestens klar. Wir wählen das Programm „Wolle/Seide“ und waschen bei 40°C. Ein Wollwaschmittel geben wir bei, ist aber unserer Meinung nach hier kein Muss.

Mehr AEG Waschmaschinen der 8000er Serie ansehen

Tiefgrün und luftig-leicht

Wir trocknen das Kleid auf dem Bügel – könnten es aber ebenso gut im AEG LAVATHERM Wäschetrockner tun. Der hat nämlich ein spezielles Seiden-Programm. Danach bügeln wir es – nicht zu heiß – und übergeben das Kleid seiner Trägerin. Deren Fazit: Unverändert starke Farbkraft, unveränderte Struktur, unveränderte Größe. Und weil sie für Handwäsche immer wenig Zeit hatte, freut sie sich, dass sie das gute Stück nun häufiger tragen kann!

Mehr AEG Wäschetrockner der 8000er Serie ansehen