Salat mit unverfälschtem Geschmack von Mark Schatzker

Salat mit unverfälschtem Geschmack
von Mark Schatzker

ZUTATEN


BRATHÄHNCHEN AUS ALTEN HÜHNERRASSEN
1 Brathähnchen aus alten Hühnerrassen*, Fett, Salz und Pfeffer, Mehl.

GARTENSALAT
Beliebiger Salat, der nach Salat schmeckt (je tiefer die Farbe, desto mehr Geschmack. Auf keinen Fall Eisberg.), rote Zwiebel, Gartentomaten, frische Kräuter nach Geschmack (Dill, Petersilie, Thymian, Koriander, Oregano usw.), Salz und Pfeffer, kalt gepresstes Öl nach Wahl, Zitronensaft oder Essig

Brathähnchen aus einer alten Rasse
Hähnchen in Stücke schneiden. Keule in Ober- und Unterschenkel teilen. Großzügig mit Salz und Pfeffer bestreuen und mindestens eine Stunde einwirken lassen.


Hähnchen in Mehl wenden, dem Sie etwas Salz und Pfeffer hinzugefügt haben.

Öl in eine hohe Pfanne geben, so dass es die ganze Fläche bedeckt und eine Schicht von einigen Millimetern bildet. Pflanzenöl ist in Ordnung, aber Schmalz ist besser. Hähnchen bei hoher Hitze bräunen, zwischendurch wenden bis jedes Teil knusprig und lecker aussieht. Kochstufe verringern, 1-2 Esslöffel heißes Wasser hinzufügen und Pfanne mit Deckel versiegeln. Das Hähnchen 20 Minuten dampfgaren. Dies ist besonders für die Ober- und Unterschenkel wichtig, da sie bei alten Rassen weniger zart sind. Beim Hochheben des Deckels, hat sich das Fleisch der Unterschenkel zurückgezogen und ein nackter Knochen ist ersichtlich. Kochstufe hochdrehen und das Hähnchen erneut bräunen.

Auf einem Teller mindestens 10 Minuten lang vor dem Servieren stehen lassen. Nach Belieben würzen und servieren.

Gartensalat
Salat waschen und trocknen. Mit einem Gemüsehobel eine oder zwei sehr dünne Scheiben von der Zwiebel schneiden (Sie können auch ein Messer verwenden, wenn Sie vorsichtig schneiden). 

Kräuter nach Wahl hacken.

Alles in eine Salatschüssel geben - die Zwiebel in Ringe teilen oder jede Scheibe halbieren. Mit etwas Salz und Pfeffer bestreuen und mit dem kalt gepressten Öl Ihrer Wahl (ich verwende meistens Extra Virgin Raps- oder Olivenöl) und Zitronensaft oder Essig zubereiten. 



* Hühner alter Rassen unterscheiden sich von modernen Hühnern in zweierlei Hinsicht. Erstens, vor dem Zweiten Weltkrieg wurden Hühner zumindest teilweise im Freien aufgezogen, wo sie Zugang zu Grünfutter hatten und in kälteren Monaten bekamen sie Speiseabfälle, Heu usw. Körner gehörten auch zu ihrem Futter, aber nicht ausschließlich. Zweitens, Hühner alter Rassen benötigen fast dreimal länger für einen guten Fleischansatz als moderne Hühner. Brathähnchen ist die Phase nach Suppenhuhn (sehr jung), aber vor Brathuhn. Vor sechzig Jahren war ein Hähnchen etwa 12 Wochen alt und wog um die 2,5 bis 3 Pfund. Daher sollte ein klassisches Brathähnchen mit einer langsamer wachsenden Hühnerrasse, die mit Gras aufgezogen wird, zubereitet werden. Diese sind aber im Allgemeinen sehr selten. Wenn Sie dieses Rezept mit einem Hähnchen aus dem Supermarkt zubereiten, wird es nicht funktionieren. Das Fleisch ist zu fade.

Über Mark Schatzker

Mark Schatzker ist der Autor von „The Dorito Effect“, einem Buch über künstliche Aromen und die amerikanische Gesundheitskrise. Einige nennen ihn den „Geschmacksdetektiv“, da seine Mission darin besteht, die Verbindung zwischen Geschmack und Ernährung zu erkunden. Er arbeitet auch als Radiokolumnist für die Canadian Broadcasting Corporation und lebt mit seiner Frau und drei Kindern in Toronto.