Wie man Trainingskleidung wäscht

Zuletzt aktualisiert 14.05.2020 11:09

Wir empfehlen Ihnen, ein Sportprogramm zu verwenden. Dieses ist speziell auf die effektive Reinigung von Sportbekleidung abgestimmt. Achten Sie darauf, das richtige Waschmittel auszuwählen, das speziell für hartnäckige Flecken und die Beseitigung von Gerüchen entwickelt wurde.


1. Schweißflecken entfernen

Baumwoll-T-Shirts nehmen viel mehr Feuchtigkeit auf, sodass sie ein wenig mehr Liebe und Pflege zu schätzen wissen. Drehen Sie sie um und gießen Sie flüssiges Waschmittel auf die Achselbereiche. Lassen Sie das Produkt etwa 30 Minuten einwirken und waschen Sie es dann bei der höchsten Temperatur, die das Etikett zulässt.


2. Sportprogramm

Verwenden Sie das Sportprogramm sowohl bei Ihrer Waschmaschine als auch für Ihrem Wäschetrockner *. Wenn Sie kein Sportprogramm haben, ist das Programm Pflegeleicht sehr ähnlich. Achten Sie jedoch darauf, einen zusätzlichen Spülgang hinzuzufügen, wenn die Kleidungsstücke stark verschmutzt sind. Beim Trocknen beachten Sie bitte, Baumwolle von Kunststoffmaterialien zu trennen, da diese unterschiedlich viel Feuchtigkeit aufnehmen.

* Nur bei ausgewählten Modellen


3. So halten Sie Ihre Sporttasche frisch

Halten Sie Ihre Sporttasche zwischen den Trainingseinheiten frisch. Wenn Sie ein paar Trockner-Frischetücher in Ihre Tasche legen, riecht diese angenehm. Lassen Sie Ihre Trainingskleidung niemals in der Tasche liegen. Wir empfehlen, diese stets nach dem Sport aus der Tasche zu nehmen, auch wenn Sie erst später waschen möchten.


Reinigen und pflegen Sie Ihre Kleidung

Unser ÖKOMix-System pflegt Ihre Sportbekleidung beim Waschen. Im Gegensatz zu anderen Maschinen, die Waschmittel und Weichspüler in der Trommel mischen, werden sie von unserem exklusiven System vorgemischt, bevor das Wasser die Kleidung berührt, um eine weichere und schonendere Reinigung zu erzielen.

War dieser Artikel hilfreich?