Ausgezeichneter Hygieneschutz

Tipps zur Hygiene im Haushalt

Geschirr und Wäsche heiß waschen

Bei der Reinigung von Wäsche und Geschirr spielt die Temperatur sowie die Verwendung eines geeigneten Reinigungsmittels eine entscheidende Rolle.

Ess- und Küchenutensilien sollten immer mit warmem Wasser und Spülmittel oder – noch besser – in der Spülmaschine gereinigt werden. Mit den sparsamen Geschirrspülern von AEG reduzieren Sie dabei im Vergleich zur Handwäsche Ihren Wasserbedarf deutlich.

Spüllappen und Putztücher, Handtücher und Waschlappen sowie Bett- und Unterwäsche sollten, wenn möglich, bei mindestens 60 °C in der Waschmaschine gewaschen werden. Bitte beachten Sie dabei die Waschhinweise des Herstellers und verwenden Sie ein geeignetes Waschmittel.

Hygienischer Schutz gegen Viren

Das aktuelle Corona-Virus COVID-19 ist ein umhülltes Virus mit einer fettliebenden Oberfläche. Dort können die Tenside von Seifen, Spül- oder Waschmittel "andocken" und das Virus so zerstören.

Als wichtige Hygienemaßnahme gilt daher das regelmäßige und gründliche Händewaschen. Dabei sollten die Hände mit lauwarmem Wasser und Seife für mindestens 20-30 Sekunden gewaschen werden.

Auch die Reinigung Ihres Geschirrs oder Ihrer Wäsche in einem Geschirrspüler, einer Waschmaschine oder einem Waschtrockner von AEG leistet einen wichtigen Beitrag zur Hygiene. Während der Programmlaufzeit kommen die zu reinigenden Teile über einen längeren Zeitraum mit dem Reinigungsmittel in Kontakt. Hierdurch wird eine Vielzahl von schädlichen Organismen entfernt.

Viele weitere nützliche Tipps erhalten Sie auf der Seite des Bayerischen Rundfunks  oder der der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung BZgA.

Tipps für die Geschirrreinigung

Für gesunde Menschen sind normale Spülprogramme hinsichtlich der Hygiene ausreichend.

Möchten Sie auf Nummer sicher gehen, dann wählen Sie ein Programm mit 70 °C oder die Funktion Extra Hygiene. Geschirrspüler von AEG halten hier während des Klarspülens für 10 Minuten eine Temperatur von 70 °C. Diese "Sonderbehandlung" überleben viele Bakterien und Viren nicht.

Pflegetipps für Ihren Geschirrspüler

Zur Aufrechterhaltung der Hygiene und zur Gerätepflege ist es wichtig, regelmäßig das Sieb im Boden des Geschirrspülers zu reinigen.

Auch der Einsatz eines zusätzlichen Reinigungsproduktes ist für eine gründliche und hygienische Reinigung Ihres Geschirrspülers von Zeit zu Zeit sinnvoll. Dabei werden Ablagerungen innerhalb des Spülraumes wirkungsvoll entfernt und Bakterien und Viren durch die höhere Temperatur während der Reinigung abgetötet.

Eine optimale Pflege Ihres Haushaltsgerätes erzielen Sie auch durch die regelmäßige Anwendung unserer Reiniger für Geschirrspüler. Durch deren Einsatz werden zusätzlich auch die Schläuche im Gerät entfettet und entkalkt – für ein langes und hygienisches Geräteleben.

Tipps für die Wäschepflege

Grundsätzlich ist es wichtig, dass Bakterien ausgewaschen werden. Dazu reicht bereits ein Waschprogramm mit 40 °C. Das Abtöten von Bakterien ist beim gesunden Menschen nicht unbedingt erforderlich, wenn auch natürlich hilfreich.

Dennoch ist es empfehlenswert, 1- bis 2-mal pro Monat auch mit dem Baumwolle / Buntwäsche 60 °C Programm zu waschen. Mit den Waschmaschinen und Waschtrocknern von AEG erzielen Sie so eine besonders hygienische Reinigungsleistung. Dabei wird nicht nur Ihre Wäsche gründlich gereinigt, sondern es werden auch Ablagerungen in der Maschine entfernt.

Anti-Allergie Programm

Sind kranke Personen oder Allergiker im Haushalt, dann empfiehlt sich der Einsatz des Anti-Allergie Programms. Dieses spezielle Programm einiger AEG Waschmaschinen beseitigt Mikroorganismen durch einen Waschgang, bei dem die Temperatur für einige Minuten auf über 60 °C gehalten wird. So werden Keime, Bakterien, Mikroorganismen und Partikel sicher entfernt. Ein zusätzlicher Spülgang sorgt dafür, dass Waschmittelrückstände und Pollen (Allergene) beseitigt werden.

Pflegetipps für Ihre Waschmaschine und Ihren Waschtrockner

Um die Hygiene Ihrer Maschine zu gewährleisten, ist es wichtig, die Waschmittelschublade sowie den Türgummi (Faltenbalg) regelmäßig zu reinigen.

Nach dem Waschen sollten die Waschmittelschublade und die Türe der Waschmaschine oder des Waschtrockners offengelassen werden, um das Gerät so auch innen zu trocknen. Dies verhindert eine Geruchs- und Schimmelbildung im Gerät.

Etwa 1- bis 2-mal pro Monat sollte ein Waschprogramm mit 60 °C gewählt werden. Dieses reinigt die Maschine zusätzlich, da hierbei Ablagerungen in der Maschine, der sogenannte Bio-Film, beseitigt werden. Wichtig ist dabei der Einsatz eines Pulver-Vollwaschmittels mit Bleichmittel. Dieses hat zusätzlich eine antibakterielle Wirkung und sollte daher regelmäßig verwendet werden. Flüssigwaschmittel reichen hier nicht aus.

Eine optimale Pflege Ihres Haushaltsgerätes erzielen Sie auch durch die regelmäßige Anwendung unserer Reiniger für Waschmaschinen. Durch deren Einsatz werden zusätzlich auch die Schläuche im Gerät entfettet und entkalkt – für ein langes und hygienisches Geräteleben.